Nachhaltiges Bauen

 

 

Im Schnitt verbringen wir 20 Stunden des Tages in Häusern. Umso wichtiger ist es, dass wir uns in ihnen wohlfühlen. Im Interesse aller dürfte daher auch ein gesundes Wohnklima sein. Nachhaltiges Bauen im Einklang mit Mensch und Natur. Nachhaltig ist aber nicht gleich nachhaltig im Sinne von ökologisch oder gesund. Nachhaltig bauen für Mensch und Umwelt heißt auch, dass entsprechend  nachhaltige Baustoffe verbaut werden.

 

Beispiel:

Nur weil man durch Dämmmaterial wie Styropor weniger heizen muss und somit weniger CO2 ausstößt, heißt das nicht, dass man nachhaltig baut. Styropor wird aus Öl hergestellt und bei dem Herstellungsprozess wird eine sehr große Menge CO2 freigesetzt. Und damit soll die Umwelt nachhaltig geschont werden?

Diese künstlichen Dämmmaterialien werden aufgrund möglicher Brandgefahr (schwer entflammbar) mit Fungiziden und Pestiziden behandelt. Diese waschen sich dann aufgrund von Regen aus und tropfen so von der Fassade ins Erdreich und somit ins Grundwasser ab. So gab es auch etliche Beispiele in der Vergangenheit, wo dieses Material in Sondermüllverbrennungsanlagen nicht angenommen wurde. Natürlich bessern die Hersteller nach, dennoch ändert das nichts daran, dass dieses Material bestimmt nicht nachhaltig ist.

Dennoch wird es als nachhaltig bezeichnet und von der KFW gefördert. Ein absoluter Widerspruch, wenn man nach dem Sinne „Nachhaltig“ geht.

 

Nachhaltig bauen ist eigentlich ökologisch bauen. Immer mehr Menschen reagieren allergisch auf zugelassene Klebstoffe, Lösungsmittel, etc., welche heute noch regelmäßig verbaut werden. Mit umweltfreundlichen, nachwachsenden Rohstoffen, im Sinne aller, unserer Umwelt und vor allem in Ihrem Sinne zu bauen und zu wohnen, heißt nachhaltig bauen.

 

Nachhaltiges Bauen muss auch daher nicht teurer sein, als „herkömmliches“ Bauen. Ein Haus wird ja nicht für 10 Jahre gebaut. Ein Einfamilienhaus wird im Schnitt für 60-80 Jahre geplant, Gewerbeeinheiten noch kürzer. Mittelfristig, nach 10 – 30 Jahren (je nach Kundenwunsch der Bauausführung; KFW- und andere Kredite) rechnet sich das Ganze. Sie haben am Ende günstiger und gesünder für sich und Ihre Familie gebaut.